Archivbenutzung

Sie haben eine Frage zur Geschichte der Universität, sind aber in der Literatur nicht fündig geworden? Dann kann Ihnen vielleicht die Benutzung des Universitätsarchivs und seiner Bestände weiterhelfen. Die Benutzung steht jedermann offen und ist (mit Ausnahme von Reproduktionsgebühren) kostenlos.

 

Kern der Archivbenutzung bildet meist Ihre persönliche Einsichtnahme in das vorbestellte Archivgut im Lesesaal. Bitte wenden Sie sich vor einem Archivbesuch zunächst mit einer schriftlichen Anfrage (idR. als Email auf uat[at]uni-tuebingen.de) an uns um Ihr Benutzungsthema kurz darzulegen. So können wir Sie bereits vorab bei Ihren Recherchen und Vorbereitungen unterstützen. Für gewöhnlich antworten wir binnen 2 Arbeitstagen.

 

Kleinere Benutzungsanliegen lassen sich oft schon durch Auskünfte der Archivmitarbeiter auf Ihre schriftlichen Anfragen klären. Bitte haben Sie aber Verständnis dafür, dass wir uns ab einem gewissen Umfang der Anfrage v.a. auf die Nennung einschlägiger Archivbestände, Findmittel, Archivalien sowie eventuell weiterer Hilfsmittel beschränken müssen. Die umfassende Auswertung der Archivalien in Hinblick auf Ihre Fragestellung würde dann von Ihnen während eines Archivbesuchs erfolgen.

 

Gern stellen wir Ihnen in unseren Räumen Hilfsmittel (Wörterbücher, Buchstabentabellen der deutschen Schreibschriften, Abkürzungsverzeichnisse usw.) zur Verfügung. Das Anfertigen von Übersetzungen oder Transkriptionen sowie das Korrekturlesen von Texten unserer Benutzer ist uns im Rahmen unserer Dienstaufgaben leider nicht möglich.

 

Auf den folgenden Seiten erfahren Sie, wie Sie für Ihre Fragestellung relevante Archivalien finden, vorbestellen und schließlich vor Ort in einzelnen Archivalien recherchieren können und was es bei der Archivbenutzung generell zu beachten gilt.

 

Archivquellen finden

 

Archivquellen angeben

 

Archivalienbestellungen

 

Schutz- und Sperrfristen

 

Archivbesuch

 

Reproduktionen

 

externe Arbeitshilfen

 

weiterführende Links und ausgewählte Kooperationspartner

 

Ein Blick in unseren Beratungsbereich.
Quelle: Valentin Marquardt, 2016.
Druckansicht schliessen