Heiner Bauschert - Wissenschaftlicher Zeichner am Zoologischen Institut

Ausstellung vom 16.9. - 15.10.2008

 

 

Bauschert um 1954

Bekannt ist Heiner Bauschert als Künstler und in dieser Eigenschaft vor allem als bedeutender Meister des Farbholzschnitts.

Eher unbekannt ist hingegen, dass Bauschert von 1951 bis zu seinem viel zu frühen Tod 1986 im Brotberuf als Wissenschaftlicher Zeichner am Zoologischen Institut der Universität Tübingen tätig war. In dieser Zeit entstanden mehr als 750 Wandtafeln für die wissenschaftliche Lehre, die bis heute zu Unterrichtszwecken eingesetzt werden. 

Erstmals wird nun ein Teil dieser Wandtafeln in größerem Umfang gezeigt und damit einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Rund 40 der eindrucksvollen Tafeln werden vom 16.September bis 15. Oktober 2008 zu sehen sein.
Farbenprächtige Ansichten von Arterien und Organen, Darstellungen von Insekten, Fischen und Vögeln oder beispielsweise die filigrane, schematisierte Zeichnung einer Vogelfeder in Überlebensgröße geben auf beeindruckende Weise Einblicke in die biologische Vielfalt der Arten und zeigen gleichzeitig eine eher unbekannte Facette des bekannten Holzschneiders.