Feldgrau - Kriegsliteratur aus der Schenkung Louis Laiblin

Im Übergang vom Hauptgebäude zum Ammerbau zeigt die UB einen Querschnitt aus der Sammlung von Kriegsliteratur über den Ersten Weltkrieg.

 

Louis Laiblin, Pfullinger Mäzen und Privatier (1861-1927), förderte den vom damaligen Bibliotheksdirektor Karl Geiger initiierten Aufbau der Sammlung, die über 10.000 Einzeltitel verschiedenster Sparten umfasst sowie eine Sammlung von Maueranschlägen.


Ausstellungsdauer: 1.8.-13.11.2014