Universitätsbibliothek

Papier und Pflanze

Ausstellung vom Botanischen Garten und der Universitätsbibliothek

Papier ist nicht gleich Papier - unzählige Varianten dieses "Beschreibstoffs" aus zerstampften Pflanzenfasern existieren auf der Welt und faszinieren die Menschen.

Besuchen Sie unsere Ausstellung und erfahren Sie mehr über die Geschichte der Papierherstellung, die ihren Ursprung schon zwischen 180-50 v. Chr. in China hatte und sich von dort aus über Korea, Japan und nördlich der Seidenstraße nach Zentralasien und die Arabische Halbinsel verbreitete, bis sie schließlich über Spanien und Italien nach Europa gelangte.

"Eyecatcher" der Ausstellung sind die vielen verschiedenen Papiere, die Künstler aus allen möglichen Pflanzen gefertigt haben, sowie einzigartige Kunstwerke aus Papier.

Unter dem Titel "Die vielen Seiten des Papiers" sehen Sie Beispiele zur faszinierenden Verwendung von Papier in der Alltagskultur wie in der Kunst und im Recycling.