Katholische Bibelwissenschaftler

Erfasst werden die Daten ab 1817 bis zur Gegenwart, weil erst ab diesem Zeitpunkt eine katholisch-theologische Fakultät in Tübingen existiert und sich dadurch eine Parallelität des Lehrangebotes entwickelt.

Die Angaben basieren auf:

  • Conrad, Ernst: Die Lehrstühle der Universität Tübingen und ihre Inhaber (1477-1927). – Tübingen, Univ., Zulassungsarbeit, 1960
    (Signatur UB Tübingen: 6B597). –
  • Bestandsrepertorium zu den Dekanatsakten der Evangelisch-Theologischen Fakultät Tübingen
    (Universitätsarchiv: UAT 162). –
  • Vorlesungsverzeichnisse der Universität Tübingen und Dekanatsakten der Evang.-Theol. Fakultät. – Angaben in biographischem Material des Internet. Die zeitlichen Angaben zur Lehrtätigkeit weichen in den Quellen z.T. leicht ab.

Für eine korrekte Darstellung der Ergebnisse im Südwestdeutschen Bibliotheksverbund (SWB) kann je nach den spezifischen Voraussetzungen der Computerkonfiguration folgendes Vorgehen notwendig werden: 1. Im Internetbrowser ist die Codierung auf Unicode (UTF-8) einzustellen. 2. Bevor man einen Treffer aus der Kurztrefferliste in Vollanzeige ansehen will, sollte man noch einmal den Schalter „Suche“ betätigen.

Zu vielen der genannten Personen wird ein Nachlaß mit aussagekräftigen Archivalien in der Universitätsbibliothek verwaltet (unter „Suche“ ruft man eine alphabetisch geordnete Liste auf). Zu einigen Theologen sind auch Nachlässe im Universitätsarchiv zu finden.

 Alphabetische Abfolge

Moritz von Aberle (1817-1875) | Johannes Evangelist Belser (1850-1916) | Gerhard Johannes Botterweck (1917-1981) | Andreas Benedict Feilmoser (1777-1831) | Joseph Gehringer (1803-1856) | Peter Alois Gratz (1769-1849) | Walter Groß (* 1941) | Herbert Haag (1915-2001) | Johann Georg Herbst (1787-1836) | Felix Himpel (1821-1890) | Paul Wilhelm von Keppler (1852-1926) | Johannes Evangelist von Kuhn (1806-1887) | Stephan Lösch (1881-1966) | Gerhard Lohfink (* 1934) | Martin Joseph Mack (1805-1885) | Herbert Niehr (* 1955) | Paul Rießler (1865-1935) | Ignaz Rohr (1866-1944) | Paul von Schanz (1841-1905) | Karl-Hermann Schelkle (1908-1988) | Harald Schweizer (* 1944) | Fridolin Stier (1902-1981) | Michael Theobald (* 1948) | Paul Alexander Vetter (1840-1906) | Benedikt Welte (1805-1885) |

 

Chronologische Abfolge:

*** Altes Testament

Benedikt Welte (1805-1885)

  • 1838-1840: ao. Professor für AT
  • 1840-1857: o. Professor für AT
  • 1857: Domkapitular in Rottenburg

Literatur:

  • 1893-1906: o. Professor für AT

Literatur:

  • 1907-1935: o. Professor für AT

Literatur:

  • 1933-1946: Lehrstuhlvertreter für AT
  • 1946-1954: o. Professor für AT

Literatur:

  • 1955-1959: Professor für AT in Tübingen
  • 1960-1981: Professor für AT in Bonn

Literatur:

  • 1960-1980: Professor für AT in Tübingen (vorher ab 1948 Professor in Luzern)

Literatur:

  • 1980-: Professor für AT (davor ab 1976 Professor in Mainz)
  • 2009: Emeritierung

Literatur:

  • 1983-1990: Professor für Einleitung in das Alte und Neue Testament unter besonderer Berücksichtigung der zwischentestamentlichen Forschung
  • ab 1990: Professor für Informatik (1989 Eheschließung)

Literatur:

  • 1992-: Professor für Einleitung in das AT und NT unter Einbeziehung der frühjüdischen Literatur

Literatur:

*** Neues Testament

  • 1817-1819 : Professor für NT-Exegese in Tübingen
  • ab 1819: Professor für NT in Bonn

Literatur:

  • 1819-1831: Professor für NT-Exegese (Nachfolge Gratz)

Literatur:

  • 1832-1835: ao. Professor für NT-Exegese
  • 1835-1840: o. Professor für NT-Exegese
  • 1840: Versetzung auf eine Pfarrei im Rang eines o. Professors

Literatur:

  • 1837-1839: Professor für NT-Exegese in Tübingen (davor ab 1832 Professor in Gießen)
  • 1839-1882: Professor für Dogmatik

Literatur:

  • 1841-1849: Professor für NT-Exegese und Moraltheologie (Nachfolge Kuhn)
  • ab 1849: Pfarrer und Privatgelehrter

Literatur:

  • 1850-1875: Professor für NT-Exegese, bis 1867 zugleich auch für Moral- und Pastoraltheologie (Nachfolge Gehringer)

Literatur:

  • 1876-1883: Professor für NT-Exegese (Nachfolge Aberle)
  • 1883-1905: Professor für Dogmatik (Nachfolge Kuhn)

Literatur:

  • 1883-1889: Professor für NT-Exegese (Nachfolge Schanz)
  • 1889-1894: Professor für Moral- und Pastoraltheologie
  • 1894-1898: Professor für Moraltheologie in Freiburg
  • 1898: Wahl zum Bischof von Rottenburg

Literatur:

Johannes Evangelist Belser (1850-1916)

  • 1889-1916: Professor für NT-Exegese (Nachfolge Keppler)

Literatur:

  • 1917-1932: Professor für NT-Exegese (davor ab 1903 Professor in Breslau)(Nachfolge Belser)

Literatur:

Stephan Lösch (1881-1966)

  • 1932-1949: o. Professor für Neues Testament (Nachfolge Rohr)

Literatur:

  • 1976-1987: Professor für NT (Nachfolge Schelkle)
  • 1987: Ausscheiden aus dem Hochschuldienst für ein Leben in der Katholischen Integrierten Gemeinde

Literatur:

  • 1989-: Professor für NT (davor ab 1985 Professor an der FU Berlin)(Nachfolge Lohfink)

Literatur:

Kontakt

 

Universitätsbibliothek

Wilhelmstraße 32

72074 Tübingen

 

Tel.: +49 7071 29-72846

 

Anfahrt

Öffnungszeiten

Ansprechpartner

Schreiben Sie uns!