Handschriftenlesesaal

Im Handschriftenlesesaal im Bonatzbau stehen Ihnen etwa 18 Arbeitsplätze sowie eine kleine Handbibliothek zur Verfügung.

Für den Zugang zum Handschriftenlesesaal klingeln Sie bitte an der Tür.

 

Geöffnet: Montag - Freitag 9.00 - 18.00 Uhr

 

Hier bekommen Sie folgende Materialien:

 

  • Bücher, die auf Grund einer Ausleihbeschränkung oder der Benutzungsauflage einer anderen Bibliothek (Fernleihe) nur im Lesesaal benutzt werden dürfen
  • Separate Kartenbeilagen
  • Handschriften, Nachlässe und Autographen. Sie können auch Kopien in Auftrag geben. Bitte beachten Sie: Im Handschriftenlesesaal stehen Ihnen keine Kopiergeräte zur Verfügung. Benötigen Sie aus den dortigen Beständen Reproduktionen, wenden Sie sich bitte an die Lesesaalauskunft.

 

                             

Schließfächer

Bitte schließen Sie Überbekleidung wie Mäntel, Anoraks und dicke Jacken sowie große Taschen, Rucksäcke, Notebooktaschen sowie Essen und Getränke in einem Schließfach ein. Für die Benutzer des Handschriftenlesesaals stehen reservierte Tagesschließfächer zur Verfügung. Die Schlüsselausgabe erfolgt an der Aufsicht im Handschriftenlesesaal.

Mit Rücksicht auf ein ruhiges Arbeiten ist die Benutzung von Mobil-Telefonen im Handschriftenlesesaal nicht gestattet.

Druckansicht schliessen